Rezepte

Termine

E-Mail

English

Belastungs-EKG

Bei einem Belastungs-EKG werden die elektrischen Herzströme unter Belastung aufgezeichnet. In unserer Praxis wird der Patient auf einem Fahrradergometer belastet. Das während der Belastung ständig mitlaufende EKG kann an einem Monitor verfolgt werden. Auch der Blutdruck wird während der Untersuchung ständig kontrolliert.
Üblicherweise wird mit 25 oder auch 50 Watt begonnen. Die Belastungsstufen werden dann alle zwei Minuten erhöht.
Normales Gehen entspricht ca. 25 bis 50 Watt, Treppensteigen und Radfahren entsprechen ca. 75 bis 100 Watt und schnelles Fahrradfahren entspricht ca. 150 Watt.

Bestimmte Veränderungen des Herzens können manchmal erst bei Belastung entdeckt werden, da der Herzmuskel dann schneller schlägt und somit mehr Sauerstoff benötigt.

Dazu gehören z.B.

  • Durchblutungsstörungen
  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen unter Belastung

Aber auch als Kontrolle nach Herzinfarkt, Eingriffen an den Herzkranzgefässen oder Herzoperationen wird ein Belastungs-EKG durchgeführt.
Zudem führen wir den Belastungstest auch im Rahmen von Check-up Untersuchungen oder Fitness-Tests durch.

Ihr Arzt wird im Einzelfall entscheiden, ob die Durchführung einer Ergometrie bei Ihnen sinnvoll ist oder nicht.
Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass Sie während der gesamten Untersuchung nie alleine sind. Entweder ist eine Helferin oder bei Bedarf auch der Arzt bei Ihnen. Sobald Sie Beschwerden verspüren sollten oder wir Auffälligkeiten im EKG oder beim Blutdruckverhalten feststellen, wird die Untersuchung natürlich sofort abgebrochen.

Kontakt

Internistisch-kardiologische
Praxis Arabellapark

Rosenkavalierplatz 18 | 81925 München
Telefon: (089) 91 50 51 |
Fax: (089) 91 20 33
Email: anfrage@arabella-internisten.de

Öffnungszeiten

täglich Mo. – Do. 08:00 – 12:30 Uhr
14:30 – 17:30 Uhr
Fr. 08:00 – 12:30 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr